Biologie Profil 13 Jg - Coastal Cleanup Day 2019

20 September 2019, 7:39 am
Publiziert in Aktuelle Nachrichten
Gelesen 372 mal

Auch in diesem Jahr war die IGF gemeinsam mit zwei Klassen der Fritz-Reuter Schule beim internationalen Coastal Cleanup Day dabei. Wir haben einen Strandabschnitt ma Falckensteiner Strand von Müll gereinigt.

Die Bilanz konnte sich in einem sehr positiven Sinn sehen lassen, indem statt über 120 kg in 2018 in diesem  Jahr nur 4,3 kg zusammenkamen. Die Bedingungen, d.h. Saisonende, Strandreinigung durch die Stadt Kiel waren relativ ähnlich wie im Vorjahr, allein die Grillsaison endete in diesem Jahr sicherlich früher. Wen sich dieses Ergebnis in den nächsten Jahren wiederholen könnte, wäre es dem steigenden Verantwortungsgefühl aller Strandnutzer zuzuschreiben - darauf arbeiten wir hin.

Hintergrund zum Coastal Cleanup Day.

„Jährlich werden weltweit mehr als 300 Millionen Tonnen Plastik produziert. Hiervon landen nach Schätzungen des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) bis zu 12,7 Millionen Tonnen pro Jahr als Müll in den Ozeanen. Dies geschieht über verschiedene Wege wie die Fischerei und die Schifffahrt, die Offshore-Industrie, Müllkippen oder Abwässer und Flüsse.

Um auf die Verschmutzung der Gewässer durch unachtsam weggeworfenen Müll hinzuweisen, führt die Organisation „Ocean Conservancy“ seit mehr als 30 Jahren jährlich am dritten Samstag im September den International Coastal Cleanup Day durch. Weltweit treffen sich Menschen, um an Ufern und Stränden von Flüssen, Seen und Meeren gemeinsam Müll zu sammeln. Die Funde werden sortiert, gezählt und nach einem international einheitlichen Schema erfasst und gemeldet. Im Jahr 2018 haben beim International Coastal Cleaunup Day mehr als eine Millionen Menschen 97.457.984 Müllteile gesammelt. Bei der Reinigungsaktion in Kiel befreiten im vergangenen Jahr über 1.000 Teilnehmende knapp 25 Kilometer Strandlinie an der Küste von 1,8 Tonnen Müll.[1]

 

[1] https://www.uni-kiel.de/de/universitaet/detailansicht/news/269-coastal-cleanup/