Anmeldung für die Klassen 5-10

Laden Sie den entsprechenden Anmeldeantrag herunter, füllen diesen aus und schicken ihn an:
Gemeinschaftsschule Friedrichsort mit Oberstufe, Steenbarg 10, 24159 Kiel

Anmeldeantrag für den 6. bis 10. Jahrgang
Anmeldeantrag für den 5. Jahrgang
Aufnahmekriterien

Bitte reichen Sie Ihren Aufnahmeantrag mit den dann aktuellen Unterlagen fristgerecht ein:
Jahrgang 6-10 Übergang zum Ganzjahr bis spätestens zum 30.06.19 (Poststempel).

Die Aufnahmekriterien:
Nachfolgende Aufnahmekriterien stehen in einer Rangfolge, die dann zur Anwendung kommt, wenn mehr Anmeldungen vorliegen, als Plätze zur Verfügung stehen. (Bezug Erlass MBK vom 15.01.15) Gemäß § 5 Abs.4 der Landesverordnung über Gemeinschaftsschulen (GemVO) können die Schulen durch Beschluss der Schulkonferenz verbindliche Vorgaben für die Aufnahme beschließen. Das ist immer dann nötig, wenn es zu erwarten ist, dass es mehr Anmeldungen als freie Plätze gibt.

Die Gemeinschaftsschule Friedrichsort hat auf der Schulkonferenz vom 22.01.2018
folgende Aufnahmemerkmale beschlossen:
1. Die Begründung des Schulverhältnisses für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf ergibt sich aus den Beschlüssen des Koordinierungsausschusses. Die Aufnahmekapazität kann dann gemäß Erlass vermindert werden.
2. Ohne Überprüfung der folgenden Kriterien werden Härtefälle berücksichtigt. Diese sind bereits mit dem Aufnahmeantrag durch die Eltern der Schule darzulegen. (1.3 bzw. 2.3 des o.g. Erlasses vom 15.01.15)
3. 5% der Kinder ist die Aufnahme aufgrund einer besonderen Begabung im sportlichen Bereich im Rahmen des Förderangebots in der Kooperation mit dem THW vorbehalten. Hierzu ist eine schriftliche Empfehlung des THW mit dem Aufnahmeantrag einzureichen. (Ziffer 2.3)
4. Anhand der Überfachlichen Kompetenzen ist ein Ranking vorzunehmen. Nach diesem Kriterium sind maximal 20% der Zusagen zu erteilen. (Ziffer 2.4)
5. Danach sind Geschwisterkindern aus sozialen Gründen zu berücksichtigen, um Eltern die Aufteilung ihrer Kinder auf verschiedene Schulen zu ersparen. (Ziffer 2.7)
6. Es folgte eine weitere Vergabe der noch freien Plätze nach Schulweglänge. Dabei ist im Zweifelsfall der Zeitbedarf mit öffentlichen Verkehrsmitteln zugrunde zu legen. (Ziffer 2.6)
7. Ergeben sich nach diesem Auswahlverfahren an einer Stelle Gleichrangigkeiten, so entscheidet das Los. (Ziffer 2.8)

Über die Aufnahme entscheidet der Schulleiter. Er wird dabei von der Stufenleitung 5-7 beraten. (Ziffer 3)