Am Montag Abend war es endlich soweit, die DSP-Kurse des 7., 9., 10. und 12. Jahrgangs brachten ihre erarbeiteten Szenen und Stücke auf die Bühne. Vor einer vollen Mensa zeigten die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs Szenen zum selbst gewählten Thema „Loyalität“. Im Anschluss daran brachte der DSP-Kurs 9 Szenen aus der Arbeit der letzten Monate auf die Bühne und der 10. Jahrgang folgte mit Episoden zum Thema „Lebenswelten“. Humorvoll und enthusiastisch zeigten sie Einblicke in die Gefühlswelten von Jugendlichen.
In der Pause konnte sich das Publikum mit den Leckereien des Verbraucherbildungskurses des 10. Jahrgangs stärken bevor der 12. Jahrgang das Dramafragment „Woyzeck“ von Georg Büchner zeigte.

Liebe Schauspielerinnen und Schauspieler, ihr wart spitze! ... und vielen Dank den Kurslehrerinnen Frau Kruse, Frau Schönberger und Frau Lorenzen sowie dem "Mann für die Technik" Herrn Schwarz sowie Frau Brandt und ihrem VeBi-Kurs.


  

 

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juni 2024 19:21


Die Technikkurse des 8. Jahrgang konnten wie schon in den Vorjahren auch in diesem Jahr wieder die Gießerei der Fa. Procast in Kiel besuchen. Passend zum laufenden Unterricht konnte so das Thema Metalltechnik erweitert und vertieft werden.

Nach der Ausstattung mit der Schutzausrüstung wurden die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen durch den Fertigungsbereich der Gießerei geführt. Gleich beim Betreten der Werkhalle konnten sie beobachten, wie das weißrot glühende Gusseisen aus großen, an Laufkränen hängenden Behältern in die vorbereiteten Formen gegossen wurden.

Die sachkundigen Mitarbeiter von Procast erläuterten beim Rundgang, welche Arbeitsschritte erforderlich sind, bis es zum abschließenden Gießen des Werkstücks kommt. Besonders beeindruckend für die Schülerinnen und Schüler waren die Dimensionen, in denen hier gearbeitet wird. So werden für das größte Gussstück etwa 45 t Gusseisen innerhalb von ca. 90 Sekunden vergossen.
Interessant war die Führung auch aus Umweltaspekten: Zwar ist das Schmelzen des Eisens sehr energieaufwendig, aber die Gussabfälle sowie der Formsand können fast vollständig wiederverwendet werden, so dass hier kaum Abfälle entstehen.

Abschließend war es für die Schülerinnen und Schüler noch interessant zu erfahren, dass sowohl Praktika als auch Ausbildungen (nicht nur im handwerklichen Bereich) bei Procast möglich sind.

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juni 2024 11:48


Zum Abschluss der Chemie-Laufbahn gab es am Mittwoch in der 10d noch eine ganz besondere Stunde. Begonnen hat sie mit einem gemeinsamen Cola-Trinken. Dabei bestand die erste Aufgabe darin den Kronkorken so abzuhebeln, dass er dabei möglichst nicht verbogen wird, denn der wurde am Ende noch gebraucht. Im weiteren ging es darum verschiedene Lösungen genau abzumessen und vor allem durch kräftige Schüttelbewegungen das Silber zu „überreden“ wieder aus der Verbindung Silbernitrat herauszutreten und sich als elementares Silber an der Glaswand der Flasche abzuscheiden. Manchmal waren ein Versuch bzw. eine Flasche mehr nötig. Doch am Ende hat jede(r) seinen eigenen „Chemie-Pokal“ erhalten.

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juni 2024 11:50


Was passiert hier eigentlich?

Am vergangenen Mittwoch, den 29. Mai auf dem U20 Poetry Slam im stimmungsvollen roten Salon, unten in der Pumpe war es brechend voll. Gespannt warteten die zahlreichen Gäste auf die Texte von zehn jungen Slammern und Slammerinnen. Unter ihnen: Emma Markotic (10d) und Larissa Ritter (10a) – beide das erste Mal in ihrem Leben mit einem eigenen Text auf einer Bühne.

Nach einer abwechslungsreichen Vorrunde, charmant moderiert von U20-Landesmeisterin Michelle Boschet, setzten sich unsere beiden Debütantinnen gegen alle anderen Kontrahenten durch und enterten doch tatsächlich gemeinsam das Finale!

Über die mitreißenden und emotionalen Finaltexte über die Frage, was die Liebe heutzutage noch bedeute (Larissa) und welchen Irrsinn Familieninfluencer ihren Kindern antun (Emma) wurde ein letztes Mal per Applausometer abgestimmt und Emma konnte als glücklichere Gewinnerin den Slam für sich entscheiden.

Der Slam war eine komplette Achterbahnfahrt der Gefühle und war ein echtes Erlebnis, bei diesem wilden Ritt dabei zu sein. Auf das noch viele weitere Slams folgen mögen! Fetten Glückwunsch an Larissa und Emma!

Übrigens: Die Mitglieder unseres IGF Poetry Slam Clubs („Slam Shady“) besuchen immer wieder die interessanten Kieler Poetry Slams und holen sich dort Inspirationen für eigene Texte, einen gepflegten Lachmuskelkater oder genießen einfach einen gemütlichen Abend mit Freunden. Wenn das auch für dich interessant klingt und du mindestens im 9. Jahrgang bist, dann schreib Herrn Gülzow (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Frau Ewers (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) doch mal eine Mail.

(Tabea Morgenthaler)

 

  

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juni 2024 11:50

Am 16.05.2024 fuhr die Schulmannschaft der IGF nach Kiel, um an der Kiellinie um den Einzug ins Finale des Staffel–Marathons, das auf Helgoland ausgetragen wird, zu erlaufen. Als Gegner stellten sich alle interessierten, weiterführenden Schulen aus dem Schulkreis Kiel. Jedes Laufteam besteht aus drei Schülerinnen und drei Schülern sowie einem Elternteil und einer Lehrkraft. Die Gesamtstrecke eines Marathon von 42,195km wird also auf 8 LäuferInnen aufgeteilt, sodass sich Einzeldistanzen von 5,3 km ergeben.

Bei bestem Laufwetter gingen die 5., 6. und 7.– KlässlerInnen um 10:30Uhr top motiviert an den Start. Die beiden Startläufer Leon und Micah führten sofort das Feld an, was die Motivation der nachfolgenden LäuferInnen noch weiter ansteigen ließ. So konnte die Führung durch maximale Einsatzbereitschaft und lautstarke Anfeuerungsrufe bis ca. Kilometer 39 gehalten werden. Dann kamen die superschnellen Schlussläuferinnen der Humboldtschule an unseren Schlussläuferinnen vorbeigeflogen und verwiesen uns auf den zweiten Platz. Damit war der Traum vom Einzug ins Finale und somit von einer Fährfahrt auf die Nordseeinsel Helgoland mit Übernachtung in der Schule geplatzt! Enttäuscht, aber trotzdem stolz auf eine starke Mannschaftsleistung mit herausragenden Einzelleistungen (Leon war schnellster Junge mit einer Zeit von 24:13 Minuten, Herr Riebe hatte mit 19:33 die zweitschnellste Zeit von allen und Herr Heine war mit 20:33 schnellstes Elternteil), feierten wir den zweiten Platz mit einer leckeren Kugel Eis. Die Endzeit der IGF betrug 3 Stunden und 30 Minuten. Die Siegerzeit lag bei 3 Stunden und 25 Minuten.

Nächstes Jahr werden wir wieder top motiviert am Start sein!

Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Mai 2024 21:19

From Wednesday, 24 April until Friday, 26 April 2024 the Finnish BSP held its international Sustainability Camp on the island of Hailuoto, which is located in the northernmost part of the Baltic Sea, where the sea water freezes in winter. And this is exactly what we experienced during the entire Camp. The Camp took place at the western tip of  Hailuoto, where we permanently had a great view of the frozen Baltic Sea.

In addition to exploring the breathtaking surroundings, which included bird watching, microscoping invertebrates from local streams and learning about the post-glacial landrise phenomenon, the Finnish BSP made sure that the Camp participants had a truly enriching sustainability learning experience. The program and the workshops during this Camp offered a wide range of opportunities to learn about sustainability such as a waste food battle, a STEAM challenge and talks with marine biologists. At the same time participants had the chance to get creative during the upcycling project and connect with the students and teachers from other countries. We were 80 people from Estonia, Germany and Finland.

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Mai 2024 21:16

200 Euro sind bei der Spendenaktion für den Sudan zusammengekommen. Eine tolle Aktion, die ca. 10 Schülerinnen und Schüler aus der 7c da auf die Beine gestellt haben. Sie haben Kuchen und Muffins gebacken und diese am Unesco-Kinotag in der Mensa verkauft. Die eingenommen 200 Euro werden nun dem Hilfsverein Eva Charité e.V. gespendet. Der Verein kümmert sich um die im Sudan vom Krieg betroffenen Menschen und besorgt Lebensmittel und vor allem Medikamente.

Eine wirklich tolle Aktion!

 

Letzte Änderung am Sonntag, 05 Mai 2024 13:03

Am Donnerstag, 25. April hatten wir unseren ersten Pflanztermin im Schulgarten. Trotz keiner optimalen Wetterumstände haben wir gesät, gepflanzt, gesetzt und gesteckt. Neben Kartoffeln, Mohrrüben und Erbsen, wächst nun auch Mangold, Palmkohl, Kohlrabi und Beete auf unserem Acker. Wir danken allen Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung und sind gespannt, wie unser Gemüse wächst.

    

  

    

 

Letzte Änderung am Montag, 29 April 2024 21:48

Kurz vor den Osterferien ging es für den gesamten 7. Jahrgang noch in den Stärkenparcours (https://staerken-parcours.de/) – ein „Projekt zur Stärken-Entdeckung, Beruflichen Orientierung und Lebensplanung für Jugendliche“. Dieser bildet den ersten Baustein der beruflichen Orientierung an unserer Schule.

In einem Erlebnisparcours konnten die Schülerinnen und Schüler an sechs Stationen ihre persönlichen Stärken entdecken.

Die zwei Stunden in einer Halle auf dem Gelände der Lindenau-Werft vergingen wie im Flug und nach einem kurzen Spaziergang waren alle zurück an der igf.

Eine nächste Gelegenheit, eigene Stärken zu erproben oder auch gleich einzubringen, bietet der Boys‘ Day / Girls‘ Day am Donnerstag, 25.04.24.
Auf folgenden Seiten ist eine Suche nach freien Plätzen (Angebote finden unter „Radar“) möglich.

https://www.boys-day.de/

https://www.girls-day.de/


  

Letzte Änderung am Freitag, 19 April 2024 11:39